· 

Vernissage der "Bunte(n) Vielfalt" – ein Erfolg

Vernissage am 7.11.2021 der Ausstellung von Bianka Estel

Unsere Zühlsdorferin Bianka Estel darf stolz und glücklich sein: Ihre erste eigene Ausstellung "Bunte Vielfalt" wurde ein großer Erfolg: 30 Stühle waren aufgestellt - sie reichten bei weitem nicht! Und so durfte sich mancher Besucher die Eröffnungsansprachen sowie die stimmungsvolle musikalische Einladung zum Bilderschauen stehenden Fußes anhören. Auch der ausgelegte Zettel zur Kontaktnachverfolgung war für diesen Ansturm ein wenig zu klein geraten. Zum Glück hatte dieser eine weiße, beschreibbare Rückseite. Ja, solch einen Besucherandrang aus Anlass einer Vernissage hatte der Mehrzweckraum schon lange nicht mehr sehen dürfen.

Schöne Bilder durften die Besucher bewundern und kaum einer verschloss sich der freundlichen Aufforderung von Bianka Estel zum Schluss ihrer Eröffnungsrede, doch nach dem (versteckten) Tier in jedem der Bilder zu suchen. Einen ersten Erfolg konnte bereits Esther Jankowski in ihrer Begrüßungsansprache vermelden. Und recht bald schon sah man manchen Zeigefinger der suchenden Betrachter in Richtung Bild zeigen.

Die Künstlerin stellt sich vor:

Seit ich im Jahr 1964 geboren bin, wohne und lebe ich mit meiner Familie gerne hier in Zühlsdorf. Auch meine Arbeit ist in der Nähe. Nur für mein Studium hat es mich für ein paar Jahre nach Dresden verschlagen.

Meine große Leidenschaft war und ist die Fotografie. Meine Lieblingsmotive sind Landschaften und Tiere, wofür ich gerne die heimische Umgebung mit dem Fahrrad erkunde.

Vor ca. 10 Jahren habe ich meine künstlerische Leidenschaft um das Malen und Zeichnen erweitert. Ich begann meine Fotografien unter einem neuen Blickwinkel zu betrachten und diese in verschiedenen Maltechniken neu zu interpretieren.

Intensiviert habe ich das Malen in den Kursen der Künstlerin Cornelia Hohenstein-Scheer während eines Reha-Aufenthalts in Bad Schmiedeberg. Danach habe ich an weiteren Mal- und Zeichenkursen verschiedener Künstler teilgenommen, die meist über die Volkshochschule OHV organisiert wurden.

Bei einer Ausstellung im Jahr 2015 lernte ich die Künstlerin Ruth Fabig kennen, deren Aquarell-Malkurse “Bernauer Montagsmaler” ich seither besuche.

Seit 2016 nehme ich regelmäßig an der Kollektivausstellung “Wandlitz macht Kunst” teil. Kurz darauf gestaltete ich meine ersten eigenen Ausstellungen: Unter anderem im Angermünder Kulturverein, wiederkehrend in Brandenburger Arztpraxen, in der

Berliner Ehm-Welk-Bibliothek und ganz aktuell im Gemeinderaum Zühlsdorf.

Von 2017 bis 2020 habe ich sehr erfolgreich das Fernstudium “Kreative Malschule” an der ILS Hamburg absolviert, um das Thema Kunst theoretisch und praktisch noch zu vertiefen.

Auf mich persönlich hat das Malen und Zeichnen eine positive Wirkung. Es lässt mich alltäglichen Stress vergessen, macht mich glücklich und bereitet mir viel Freude und Spaß.

Fast überall in meinen Bildern findet man ein Tier. Manchmal auch sehr klein und

versteckt. Viel Spaß beim Suchen!

Kontakt

Bianka Estel

Telefon: 0151 41283008

(gerne auch WhatsApp)

 

E-Mail: b.estel@t-online.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0