Masken auf - doch woher nehmen?

Maske auf!

So langsam wird auch dem letzten klar, dass wir alle auf längere Sicht nicht ohne Nasen- Mundschutz im öffentlichen Raum unterwegs sein werden dürfen. Noch freiwillig –  inzwischen nun mit dringender Empfehlung – bestimmt aber schon sehr bald auch für uns Brandenburger verpflichtend!
Noch gibt es aktuell ein Versorgungsproblem. Ultima ratio bleibt der Eigenbau der entsprechenden Mittel. Dass dies geht, beweisen im Moment unzählige genannte und ungenannte HelferInnen, die selbst nähen und/oder bei der Verteilung der Masken aktiv unterstützen.

mehr lesen 2 Kommentare

Und es gibt sie doch!

Ostereier am Zühlsdorfer Findling

Das Osterbasteln musste nicht wirklich ausfallen. Die Fotos beweisen: es wurde gebastelt – und nicht wenig. Nicht wie sonst unter Anleitung von Elfi im Mehrzeckraum, sondern jeder für sich daheim in seiner eigenen Bastelstube.
Die Kreativität jedenfalls kennt keine Krise und brach sich Bann. So wurde ohne jede weitere Verabredung an heimatlichen Tischen, also mit ganz viel Abstand gebastelt. Ostern kann kommen. Die Osterstimmung ist schon da.

Es gibt sie also: die schön geschmückten Türen und Vorgärten. Es lohnt sich, beim Osterspaziergang mal genauer hinzuschauen.

mehr lesen 1 Kommentare

Schützen wir uns – und schützen wir andere!

Uschi Lieckweg mit selbstgenähtem Mundschutz

Wir alle sind aufgerufen, das Tempo der Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Entscheidend ist die Einhaltung der Abstandsregeln. Deulicher wird nun klar, dass wir alle mindestens beim Einkaufen Atemschutz tragen sollten. Wie wir inzwischen alle gelernt haben, schützen wir mit den einfachen textilen Atemschutzmasken vor allem andere vor uns. Wir selbst sind damit nicht wirklich geschützt. Tragen allerdings alle solch einfache Maske, kommt jeder der Maskenträger in der Genuss des Schutzes vor den Ausscheidungen des anderen! Der Einzelhandel fordert inzwischen zum Tragen von Masken auf. Und dann gibt es noch die Pflegedienste, die aktuell noch immer nicht ausreichend mit Schutzmitteln versorgt sind. Als ultima ratio bleibt aktuell nur der Eigenbau der entsprechenden Mittel. Für uns selbst, aber auch für die anderen.
Wohl eine der ersten Zühlsdorferinnen, die offiziell anbietet, textilen Mehrweg-Mundschutz zu nähen, ist Uschi Lieckweg.  Wer Bedarf hat, darf sich gerne bei ihr melden unter Tel. 033397-72470 oder 0171-7858738. Und wenn Sie bereits Mitglied im Nachbarschaftsportal nebenan.de sind, haben Sie hier einen direkten Kommunikationskanal.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ostereier gegen Corona

Ostereier am Zühlsdorfer Findling

Zühlsdorf hat sich geschmückt! In fast allen Vorgärten kann man sie hängen sehen: Die farbigen, schön bemalten Ostereier. Sie künden davon, dass Ostern nicht ausfallen und - wie manche Mitbürger munkeln – auf Weihnachten verschoben wird. Ostern 2020 wird anders sein – gänzlich anders! Es wird so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Schön, dass nun auch im öffentlichen Raum im ganzen Mühlenbecker Land, so wie hier am Zühlsdorfer Findling, Ostereier den Ort verschönern.

mehr lesen 1 Kommentare

Computerkurs in Zeiten von Corona

Jürgen Naß beim Computerkurs am 10.10.2019

In diesen Tagen muss jeder für sich entscheiden, wie sein persönlicher Beitrag zur Eindämmung der Pandemie aussehen muss. Zum eigenen Schutz, aber auch zum Schutz des Gemeinwohls. Inzwischen wird deutlich, dass der Schutz der eigenen Gesundheit nur möglich wird, bei einem Agieren im Sinne des Gemeinwohles. Die Schlussfolgerung in meiner Familie heißt, bis auf Widerruf auf den Besuch aller Zusammenkünfte der Ortsgruppe zu verzichten. Was aber wird mit Veranstaltungen, die ich selbst zu verantworten habe. Was also wird mit dem Computerkurs, der sich seit sieben Jahren als eines der Angebote in der Ortsgruppe erfolgreich etabliert hat?

mehr lesen 0 Kommentare