Sommerfest – mit lauten und leisen Tönen

Svenja Hiemer, Lucas Kergel und Lara Wagner (v.l.)

Wieder mal reichte es nur zu einem "Heidefest Light". Und doch machte dieses Hoffnung auf ein "richtiges" Heidefest – war es inhaltlich doch schon wieder viel näher dran am traditionellen XXL-Format. Was noch immer fehlte, waren der Heidefestumzug und die Wahl des Königspaares. Immerhin wurde die noch immer als Heidekönigin amtierende Lara Wagner auf dem Festplatz gesichtet. Sie war es dann auch, die für dieses Foto ihre Schärpe symbolisch an Lucas Kergel abtrat, um ein Zeichen zu setzen, dass es im nächsten Jahr eine Neuwahl geben muss. Warum also nicht mit Lucas Kergel und Svenja Hiemer als neuem Heidekönigspaar?

 

mehr lesen 3 Kommentare

Film ab! - am 24.06.2022

Plötzlich Papa  (F 2016)

Am Freitag, 24. Juni 2022, 19 Uhr zeigt der Filmklub im Mehrzweckraum Zühlsdorf, Dorfstr. 35a, den Film "Plötzlich Papa" (F 2016). Wie immer zu Beginn die DEFA-Wochenschau "Der Augenzeuge".

Ein lebenslustiger Franzose afrikanischer Abstammung kutschiert Touristen entlang der Mittelmeerküste, bis ihm eine Strandbekanntschaft ein Baby in die Hand drückt und nach London entschwindet. Auf der Suche nach ihr standet er an der Themse, wird Stuntman und wandelt sich zum mustergültigen Alleinerziehenden. Gut gespielte, elegant fotografierte Vater-Tochter-Komödie, die pointiert von Liebe und Notlügen, Verantwortung und dem Sinn des Lebens, aber auch von den unterschiedlichen Lebensweisen auf beiden Seiten des Ärmelkanals erzählt. (filmdienst.de)

mehr lesen 0 Kommentare

Auf denn: Erst Kuchen – dann Bratwurst vom Grill

Grillfest der Volkssolidarität 2022

Wer da meinte, den Grillnachmittag mit einer fein gegrillten Bratwurst zu starten, hatte die Rechnung ohne die fleißigen Kuchenbäckerinnen Rosi Allenberg, Petra Maaß und Angelika Druschke gemacht. Immerhin vier Kuchen standen zur Auswahl. Er muss geschmeckt haben - denn viel war davon nicht mehr zu sehen, als es rausging an den Grill von Frank Hupke. 90 Würste hatte er zu grillen, um alle satt zu bekommen. Bestens kalkuliert auch hier: nur 10 von 100 Würsten blieben übrig. Auch dank derer, die es schafften, noch eine zweite Wurst zu essen. Danke den Aktiven für einen schönen Nachmittag mit netter Unterhaltung.

mehr lesen 0 Kommentare

Zühlsdorf feiert das Sommerfest

Kuchenstand der Volkssolidarität zum Heidefest 2019
Kuchenstand der Volkssolidarität zum Heidefest 2019

Hurra, der Ortsbeirat hat es gemeinsam mit Feuerwehr, Kita, Jugendclub, Bahnhofstube, Heppe Events, der Zühlsdorfer Kirchengemeinde und unserer Ortsgruppe hinbekommen, ein richtiges Sommerfest zu organisieren. Kein Heidefest, wie wir es kennen, mit Festumzug und Wahl des Heidekönigspaars, aber doch immerhin ein Sommerfest über zwei Tage am ersten Juli-Wochenende.

Am 2.7. 14 Uhr geht's los im Außenbereich des Mehrzweckraumes und schon 14.30 Uhr wird unser Kuchenbuffet geöffnet. Wenn Sie alle fleißig mitbacken, wird das Angebot – wie immer zu den Heidefesten – ein überwältigendes sein. Auf denn, ihr Bäckerinnen und Bäcker von Zühlsdorf!

mehr lesen 0 Kommentare

Die Tagesfahrt nach Graal-Müritz in Bildern

Und wieder ging ein schöner Tagesausflug zu Ende. Um 8 Uhr startete der Bus in Zühlsdorf. Erster Halt dann in Karls's Erdbeerhof in Rövershagen. Spargel gab's zum Mittagessen gegen 11.30 Uhr. Schon 13 Uhr ging es wohl weiter (so der Plan) nach Graal-Müritz zum Rhododendrenpark. Schön soll es dort gewesen sein. Wie auch der Spaziergang an der Ostsee bei schönstem Wetter.

Schöne Fotos haben wir (danke Marianne Horn!) – aber keinen wirklichen Erlebnisbericht. Nicht schlimm: Jeder/jede kann einen kleinen Beitrag leisten, die folgenden Bilder mit ein paar Sätzen nur mit Leben zu füllen. Schreibt einfach euer schönstes Erlebnis in die Kommentare. Wir dürfen gespannt sein. Viel Spaß dabei!

 


mehr lesen 3 Kommentare

"Stärke in der Fremde, die Stärke in mir"

Ausstellung "Stärke in der Fremde, die Stärke in mir"

Ein ungewöhnlicher Titel für eine ungewöhnliche Ausstellung. Normalerweise braucht ein solches Projekt einen längeren Vorlauf, doch dieses wurde in nur drei Wochen realisiert. Eine weitere Besonderheit ist, dass erstmals eine Ausstellung zugleich im Mehrzweckraum und im Glashaus stattfindet.

Aus aktuellem Anlass hatte der Zühlsdorfer Multimedial-Künstler Volker Barndt sein geplantes Ausstellungsprojekt verschoben, um gemeinsam mit seiner Projektpartnerin Katharina Bartsch den in unsere Mitte lebenden UkrainerInnen eine Möglichkeit zu bieten, uns ihre Geschichte zu erzählen und sie damit zu stärken. Drei der Frauen aus Kjiv (Kiew) und Kharkiv (Charkiv) waren bereit und in der Lage, ihre Fotos zur Verfügung zu stellen und die Ausstellung aktiv mitzugestalten: Polina Adamenko, Natalya Bilous und Natalia Sukhar´.

Das eigentlich Besondere aber sind die Bilder und die, die sie fotografiert haben. Kein Künstler stellt hier aus, keine teure Kameratechnik kam zum Einsatz. Es sind Handy-Fotos von Flüchtenden, die – scheinbar ruhige – Momente erfasst haben.

mehr lesen 0 Kommentare

Ausstellung "Stärke in der Fremde, die Stärke in mir""

Ausstellung "Stärke in der Fremde, die Stärke in mir"

Die Zühlsdorfer Volker Barndt & Katharina Bartsch laden am Sonntag, 22. Mai 2022, 16 Uhr in den Mehrzweckraum Zühlsdorf, Dorfstr. 35a ein.

 

Unter dem Thema "Stärke in der Fremde, die Stärke in mir" zeigen sie eine dokumentarische Zusammenstellung von Fotos/Videosequenzen. Zur Verfügung gestellt von drei geflüchteten Frauen aus der Ukraine: Polina Adamenko aus Kharkiv (jetzt Zühlsdorf), Natalya Bilous aus Kjiv (jetzt Mühlenbeck) und Natalia Sukhar` aus Kharkiv (jetzt Zühlsdorf). Die Fotos und Filmsequenzen zeigen auf sehr persönliche Weise ihre Lage bei Kriegsausbruch in der Ukraine und ihre darauf folgenden Flucht.

 

Zur Eröffnung gibt es einen kurzen Beitrag von Dr. Dipl.-Psych. Jens Eisermann zum Thema

"Trauma und Erinnerung".

 

Im Anschluss wird der Berliner Künstler Rainer Görß im Glashaus das aktuelle Video "Ideologierecycling" - temporäre Kurzgeschichten 2022 - zeigen und zum Thema  sprechen.

mehr lesen 0 Kommentare

Film ab! - am 20.05.2022

Im weißen Rössl  (D 1960)

Am Freitag, 20. Mai 2022, 19 Uhr zeigt der Filmklub im Mehrzweckraum Zühlsdorf, Dorfstr. 35a, den Film "Im weißen Rössl" (D 1960). Wie immer zu Beginn die DEFA-Wochenschau "Der Augenzeuge".

Die Wirtin des berühmten "Weissen Rößl" am Wolfgangsee wird von etlichen Männern umworben. Auch ihr Oberkellner Leopold ist ihr zugetan – zu seinem Schrecken jedoch scheint sie den Hotelgast Dr. Siedler vorzuziehen, welcher wiederum in eine andere verliebt ist. Leopold ist bereit, alles auf eine Karte zu setzen, und zieht als Gast in das Hotel, um erfreut zu beobachten, wie dort ohne ihn das Chaos ausbricht. Dass sich zudem einige weibliche Gäste für ihn zu interessieren beginnen, kommt Leopold gerade recht.(www.filmportal.de)

mehr lesen 0 Kommentare

Nähkurs für Anfängerinnen

Die Näherinnen der Ortsgruppe

Neuerdings sieht man jeden zweiten und vierten MIttwoch im Monat Damen unserer Ortsgruppe,  die ihre nicht ganz so leichten mobilen Nähmaschinen in den Mehrzweckraum schleppen. Zwölf sind es inzwischen, die sich hier regelmäßig treffen, um das Nähen zu erlernen. Oder aber einfach gemeinsam zu nähen, um bestenfalls den einen oder anderen Kniff dazuzulernen. Und natürlich braucht es dafür eine Nähmaschine.

Ines Possner leitet den Kurs, der faktisch schon seine optimale Gruppenstärke erreicht hat. Wer jetzt Interesse signalisiert, wird möglicherweise erstmal auf einer Warteliste landen.
Immerhin fünf neue Mitglieder konnte die Ortsgruppe über diesen Weg gewinnen!

mehr lesen 1 Kommentare

Frühlingsfest in der Waldschänke

 Marga Bach; Foto: Jean Molitor
Marga Bach in Aktion

Die erste Veranstaltung aus dem neuen 2022er Programm der Ortsgruppe Zühlsdorf wurde ein großer Erfolg. Angelika Nachtigall hatte die Kabarettistin und Sängerin Marga Bach in die Waldschänke am Rahmer See gelockt. Kein Auge blieb trocken. Rückmeldungen von Teilnehmerinnen berichten von vergossenen Tränen - Freudentränen natürlich - und von manch Schaden am aufgelegten Make-Up. "Wir alle haben schon lange nicht mehr so gelacht", berichtete Rosi Allenberg. "Und natürlich wurde kräftig mitgesungen bei solch bekannten Liedern wie Jetzt kommt die Süße.  Eine Stunde lang steppte der Bär."

mehr lesen 2 Kommentare

Film ab! - am 29.04.2022

Das Tagebuch der Anne Frank (D 2016)

Am Freitag, 29. April 2022, 19 Uhr zeigt der Filmklub im Mehrzweckraum Zühlsdorf, Dorfstr. 35a, den Film "Das Tagebuch der Anne Frank" (D 2016). Wie immer zu Beginn die DEFA-Wochenschau "Der Augenzeuge".  Es wird um Beachtung der aktuell geltenden Hygienebestimmungen gebeten.

 

Nach der Emigration aus dem hessischen Frankfurt versucht Familie Frank in Amsterdam einen Neuanfang. Otto (Ulrich Noethen) und Edith Frank (Martina Gedeck) sowie ihre Töchter Anne (Lea van Acken) und Margot (Stella Kunkat) haben sich gerade ein wenig eingelebt, als die Niederlande von den Deutschen besetzt wird und die jüdische Familie Frank nun auch dort um ihre Sicherheit bangen muss.

mehr lesen 0 Kommentare

Midissage zur Ausstellung "Lebenslinien" von Jürgen Naß

Midissage am 3.04.2022 der Ausstellung von Jürgen Naß "Lebenslinien" - Eröffnung durch den Ortsvorsteher Thomas Pump

Ein paar Tage sollte es dauern bis zur offiziellen Eröffnung der Fotoausstellung von Jürgen Naß. Manche Zühlsdorferin durfte schon unter diesen Bildern turnen, die Zuschauer des "Film ab" hatten Gelegenheit, sich die Bilder anzuschauen und auch der Ortsbeiratssitzung gaben die Bilder einen kulturellen Rahmen. Am vergangenen Sonntag fand sie nun statt - mittendrin - als Midissage. Gut besucht war sie.

Die Ausstellung wird noch zu besichtigen sein bis zum 13. Mai 2022.

Einen ausführlichen Bericht gibt es auf der Webseite des Fotografen.

mehr lesen 0 Kommentare

Film ab! - am 25.03.2022

j. Edgar (USA 2011)

Am Freitag, 25. März 2022, 19 Uhr zeigt der Filmklub im Mehrzweckraum Zühlsdorf, Dorfstr. 35a, den Film "J. Edgar" (USA 2011). Wie immer zu Beginn die DEFA-Wochenschau "Der Augenzeuge". Und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen (aktuell 2G)!

Die Lebensgeschichte von J. Edgar Hoover (1895-1972), der 37 Jahre lang Chef des FBI war und für seine rigorose Jagd auf Kommunisten und Gangster berühmt und berüchtigt wurde. Ohne die historischen Fakten zu vernachlässigen, fahndet Clint Eastwood in dieser Filmbiografie nach dem Menschen hinter der äußeren Fassade. Weder Verachtung noch Bewunderung kennzeichnen sein filmisches Porträt, das sich vielmehr durch die Faszination für eine schillernde Persönlichkeit auszeichnet, ohne ein moralisches Urteil abzugeben. Hervorragend inszeniert und gespielt. (Filmdienst.de)

mehr lesen 0 Kommentare

Frauentag mit unseren Ukrainern

Karla Elsasser

Die gute Idee von Rosi Allenberg, einen Kuchen zu backen, um diesen mit den neuangekommenen Kriegsflüchtlingen zum Frauentag zu teilen, fand große Zustimmung bei unseren Frauen.

Und so wurde schnell organisiert, was noch fehlte, und wurde tags drauf im Mehrzweckraum die Kaffeetafel gedeckt.

Zwei Frauen mit ihren drei Kindern folgten unserer Einladung zu Kaffee und Kuchen. Es wurde ein schöner Kennenlern-Nachmittag. Ohne viele Worte, mit Händen und Füßen und auch der Translator hat gute Hilfe geleistet. Dann aber kam die Rettung: Marianne Horn hatte von der Veranstaltung erfahren und war spontan gekommen, um mit ihrem Russisch auszuhelfen. Und so fand die erste Unterrichtsstunde in Deutsch statt. Weitere werden folgen. Vorerst mit Marianne Horn am Spielplatz. Aktuell wird daran gearbeitet, mit der Volkshochschule einen "richtigen" Deutschkurs" zu etablieren.

Es tat gut zu sehen, wie die Kinder den Spielplatz eroberten. Der Krieg zu Hause schien für eine Zeit vergessen. Auch der Jugendclub mit Andreas Lyson wurde vorgestellt. Es wurde ein schönes Erlebnis für unsere Ankömmlinge, welches wohl weit über den Tag hinaus wirken wird.

mehr lesen 1 Kommentare

Die ersten Pins sind gefallen!

Karla Elsasser

Die Schuhe waren schnell angezogen, die Teilnahmegebühr passend entrichtet und dank perfekter Vorbereitung durch Karla Elsasser wusste jeder, auf welcher der drei Bahnen anzutreten war. Die Begrüßung durch Karla fiel kurz aus. Und das war gut so. Pins sollten fallen – und sie fielen.

Spaß hat es gemacht. Und es wird weitergehen in Abständen von jeweils drei Wochen. Schnell einig wurde man sich, dass es schon beim nächsten Mal bereits um 14 Uhr losgehen soll. Auch wegen der besseren Konditionen des Bowlingbahnbetreibers. Die nächsten Termine im Überblick finden sich im Kalender.

mehr lesen 1 Kommentare

Zühlsdorf hilft!

Die erste ukrainische Familie ist im Heidekrug eingezogen. Die Hilfe wird konkreter. Gesucht wurden heute russisch oder ukrainisch sprechende Zühlsdorfer. Wir haben sie gefunden, danke schon mal diesen Zühlsdorfern, die den Neuankömmlungen den Umgang mit der neuen Situation sehr erleichtern können.

Am Mittwoch beriet unser erweiterter Vorstand darüber, wie wir als Ortsgruppe der Volkssolidarität schnell und wirksam Hilfe leisten können.

mehr lesen 1 Kommentare

Wir lassen die Ukraine nicht allein!

Die Bilder aus der Ukraine erschüttern und lassen uns mit einem Gefühl der Ohnmacht zurück. Viele wollen helfen, besonders jenen, die auf der Flucht sind. Jeder von uns fragt sich gerade, wie er selbst Unterstützung geben kann.

Gut zu lesen, dass es im Mühlenbecker Land Initiativen gibt, die Hilfe in Form von Sach- und Geldspenden entgegennehmen und koordinieren. Direkt und auf kurzem Weg!

Vor allem aber geht es um die Beschaffung von Unterbringungsmöglichkeiten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Unsere Helden im Kampf gegen Orkan "Zeynep"

"Als es am 17.02.2022 nachts um 02:04 Uhr das erste Mal piepte, konnte sich keiner unserer Kameradinnen und Kameraden vorstellen, wie schwer und ausdauernd die nächsten 66 Stunden werden sollten. Uns waren natürlich die Unwetterwarnungen bekannt, aber mit diesem Einsatzaufkommen hatte dann doch niemand gerechnet." So überschreibt Paul Kiesow, der Gerätewart des Löschzuges Zühlsdorf und zuständig für deren Facebook-Seite, am späten Sonntagabend seinen Abschlussbericht.

36 Einsätze wurden es schlussendlich bis Samstagabend 20 Uhr. Alle sturmbedingt! Weitere kamen in den letzten Tagen dazu.

mehr lesen 2 Kommentare

Film ab! - am 25.02.2022

Man lernt nie aus (USA 201%9

Am Freitag, 25. Februar 2022, 19 Uhr zeigt der Filmklub im Mehrzweckraum Zühlsdorf, Dorfstr. 35a, den Film "Man lernt nie aus" (USA 2015). Wie immer zu Beginn die DEFA-Wochenschau "Der Augenzeuge". Und natürlich unter Einhaltung der gültigen Hygienemaßnahmen (aktuell 2G)!

 

Image ist alles, denkt sich Jules Ostin (Anne Hathaway) in Man lernt nie aus und erklärt sich deshalb bereit, an einem Programm teilzunehmen, das älteren Praktikanten Arbeitsplätze verschafft. Auf diese Weise bekommt ihre erfolgreiche Mode-Website Unterstützung vom 70-jährigen Witwer Ben Whittaker (Robert De Niro).

Ben gehört noch zum alten Schlag, hat selbst schon eine erfolgreiche Firma geführt und erscheint am ersten Tag in Anzug und Krawatte zur Arbeit. Mit seinen überholten Vorstellungen, wie ein Unternehmen richtig geleitet werden sollte, bringt der Rentner seine neue Chefin schnell zur Weißglut, während diese versucht einen modernen, offenen Auftritt ihrer Website zu etablieren. Die zwei Generationen und Geschäftswelten prallen hart aufeinander, doch schon bald ist nicht mehr klar, wer hier wem etwas beibringt.

mehr lesen 0 Kommentare

Schön war's – das Neujahrskonzert 2022

Neujahrskonzert 2022 im Konzerthaus Berlin

Einunddreißig Tage des neuen Jahres mussten wir auf das Neujahrskonzert warten. Dann aber, am letzten Tag des Januars 2022 war es so weit: Wir saßen im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt. Nicht irgendwo verstreut über die Ränge, sondern alle gemeinsam mit viel Abstand in den ersten Reihen im Parkett. Ja, es gab einiges zu beachten in Sachen Eindämmungsverordnung. Und doch konnte uns dies nicht die gute Simmung vermiesen.  Im Gegenteil: So konnten auch wir uns sicher fühlen.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Film ab! - am 28.01.2022

Die unglaublichen Abenteuer von Bella

Am Freitag, 28. Januar 2022, 19 Uhr zeigt der Filmklub im Mehrzweckraum Zühlsdorf, Dorfstr. 35a, den Film "Ich war noch niemals in New York" (D 2019). Wie immer zu Beginn die DEFA-Wochenschau "Der Augenzeuge". Und natürlich unter Einhaltung der derzeit gültigen Hygienemaßnahmen!

Für die Fernsehmoderatorin Lisa Wartberg (Heike Makatsch) ist ihr Beruf das Wichtigste im Leben. Das ändert sich allerdings, als ihre Mutter Maria (Katharina Thalbach) nach einem Unfall ihr Gedächtnis verliert und plötzlich nur noch eines weiß: Sie war noch niemals in New York! Kurzentschlossen flieht die resolute Dame aus dem Krankenhaus und schmuggelt sich als blinde Passagierin an Bord eines Kreuzfahrtschiffs, um die Stadt, die niemals schläft, endlich hautnah zu erleben. Ihrer Tochter bleibt nichts anderes übrig, als sich gemeinsam mit ihrem Maskenbildner Fred (Michael Ostrowski) auf die Suche nach ihrer Mutter zu machen – und wird tatsächlich fündig! Das einzige Problem an der ganzen Sache: Das Schiff legt ab, bevor Lisa und ihr Kompagnon Maria von Bord bekommen. Es beginnt eine chaotische Reise quer über den Atlantik, auf der Lisa nicht nur Axel (Moritz Bleibtreu) und dessen Sohn (Marlon Schramm) kennenlernt, auch ihre Mutter macht eine aufregende Bekanntschaft... (www.filmstarts.de)

mehr lesen 0 Kommentare

Malkunst für viel gute Laune – Ein Update nach der Vernissage

Vernissage am 9.01.2022 der Ausstellung von Kati Plener

Es wurde eine schöne Vernissage der Ausstellung von Kati Plener aus Großwoltersdorf. Fast 30 Besucher waren gekommen, um sich die versprochene gute Laune zu holen. Und sie wurden nicht enttäuscht: sie konnten sich in der Tat selbst überzeugen von der durch Esther Jankowski angekündigten "wundervollen, frischen, bunten Malkunst" und danach gut gelaunt nach Hause gehen. Das Interesse war groß. Und so konnte man in vielen Gesprächen eine sympatische, lebensbejahende Malerin kennenlernen, die mit unkonventionellem Malstil und weitgehend planlos den ersten Farbklecks auf die Leinwand bringt, um daraus Pinselstrich für Pinselstrich ein Bild zu entwickeln, das wohl vor allem Gefühl vermitteln soll. Ein gutes Gefühl in der Regel!

mehr lesen 0 Kommentare

Abfallkalender 2022

Abfallkalender 2022 für Zühlsdorf

Die AWU ist gut aufgestellt mit der digitalen Bereitstellung der Termine für die Abfallentsorgung. Es gibt die sehr zu empfehlende App "ALBA-Abfuhrkalender" für Ihr Smartphone. Man kann sich den Tourenplan in den eigenen lokalen digitalen Kalender importieren oder auch in den Google-Kalender. Mit Erinnerungen! Und natürlich kann man sich die Termine für die vier Abfallarten auch ausdrucken lassen. Wenn man kann ...

 

Gemeinsam mit der Bahnhofstube wurde für die Zühlsdorfer Haushalte ein "richtiger" Kalender gedruckt: Aus Papier und zum Anfassen – analog eben. Gerne können Sie sich dort einen solchen Kalender abholen (soweit der Vorrat reicht). Für sich, aber auch gerne für Ihren Nachbarn, der noch auf ANALOG steht. Warum auch immer.

mehr lesen 0 Kommentare

Malkunst für viel gute Laune – ausgestellt von Kati Plener

Vernissage am 9.01.2022 der Ausstellung von Kati Plener

Und wieder darf es eine Vernissage geben. Kati Plener aus Großwoltersdorf aus dem Norden Oberhavels kommt mit ihrer Ausstellung nach Zühlsdorf. Endlich!

Esther Jankowski kündigte diese an als "eine wundervolle, frische, bunte Malkunst, das richtige für dunkle Wintertage."

Eigentlich hätte Kati Plener schon Anfang 2021 hier ausstellen sollen. Corona machte ihr – und vielen anderen Künstlerinnen und Künstlern – einen Strich durch die Rechnung. Nun wird sie hoffentlich nachholen können, worauf wir uns schon vor einem Jahr freuten. Ein paar Einschränkungen werden wir gern in Kauf nehmen: Es gilt (nach heutigem Stand) 2G. Auch ist das Tragen von Mund- und Nasenschutz verpflichtend. Wir schaffen das – im gut belüfteten Zühlsdorfer Mehrzweckraum.

 

Kati, wir freuen uns auf dich und deine wundervollen, lebensbejahenden Bilder.
HERZLICH WILLKOMMEN!

 

mehr lesen 0 Kommentare