· 

Mehr als "nur" Beelitzer Spargel

Ausflug zur LAGA Beelitz 2022

Die Brandenburgische Landesgartenschau 2022 ist schon was Besonderes. Bietet sie doch nicht nur jede Menge Sehens- und Erlebenswertes im Gärtnerischen, sondern auch viel Köstliches für die kleinen und großen Besucher. Die Kulinarik – oder auch Kochkunst – ist eines der Hauptthemen. Nicht zuletzt weist der gut gefüllte  LAGA-Veranstaltungskalender auch so manches musikalische Highlight für Jung und Alt aus. Es lohnt sich!

Wir ahnten es. Und so war dann unser Bus nach dem letzten Stop am Waldhasen gut gefüllt mit gutgelaunten Seniorinnen und Senioren. Vorab lässt sich schon mal feststellen, dass unsere Erwartungen durchweg erfüllt wurden. Es wurde ein schöner Tag! Ganz bestimmt hatte daran auch das wohlschmeckende Mittagessen seinen Anteil. Ein wenig KULINARIK muss da wohl mit im Spiel gewesen sein.

Das Wetter tat sein Übriges für die gute Laune: Bei sehr angenehmen Temperaturen ließ es sich gut über das ausgedehnte LAGA-Gelände spazieren. Aufgeteilt in zwei Gruppen bekamen wir in Führungen viel Interessantes über die Gartenschau erzählt. Zur Entstehung, zu den Angeboten während der 201 Gartenschautage und nicht zuletzt über die Zeit danach. Irgendwie schlüssig klang alles, einvernehmlich mit Natur und Umwelt, vor allem auch mit den Beelitzern selbst. Und  nachhaltig. Allein die Sommerküche soll schon bis Juni 2023 ausgebucht sein! Auf dem neu erbauten Spielplatz mit rund 50 Spielgeräten, der auch für Kinder mit Behinderungen geeignet ist, wird sicher auch nach der LAGA gespielt. Und für den neu geschaffenen Open-Air-Veranstaltungsort gibt es schon Anfragen für die weitere Nutzung.

Im Laufe der 201 Gartenschautage werden die Blumen auf den 3.500 Quadratmetern Wechselflorfläche zwei Mal erneuert, um stets eine abwechslungsreiche Blütenpracht zu bieten. Obstbäume wie Quitte, Pfirsich oder Walnuss, Maulbeerenbäume, Wildrosen, Anemonen, Lilien, Tulpen und Narzissen – das ist nur eine kleine Auswahl der Pflanzenarten, die auf der Schau bislang zu sehen waren oder noch sind. 1,5 Millionen Blumenzwiebeln wurden gepflanzt, 160.000 Frühjahrspflanzen in die Erde gebracht. 45.000 Stauden gepflanzt, 550 Wild- und Zierrosen. Wunderschön anzusehen, das was am Tag unseres LAGA-Besuches blühte!

Erstmals bei einer Landesgartenschau werden die Blumenhallenschauen in einer geweihten Kirche, in der Pfarrkirche St. Marien-St. Nikolai, präsentiert. Die Kirche liegt zentral in der historischen Altstadt von Beelitz, nur wenige Schritte vom Gelände der LAGA entfernt. Das besondere Ambiente dieser ehrwürdigen Kirche unterstreicht die Qualität der Arbeiten des gärtnerischen Berufsstandes auf besondere Weise. Da konnte einem schon mal der Mund offenstehen vor Erstaunen und Begeisterung. Und klar, es gab es auch Anregungen für die eigene Gartengestaltung. Diese Kirche hat was!

Wer Lust auf den Besuch der LAGA bekommen hat oder den heutigen Termin nicht wahrnehmen konnte und nun auf eigene Faust anreisen will: Die LAGA ist noch bis 31. Oktober geöffnet.
Hier gibt es alles Wissenswerte zur Anreise, den Öffnungszeiten und auch zu den vielfältigen Veranstaltungen.

Fotos: Uschi Liekweg, Rosi Allenberg, Rosi Brandt, Barbara Brandt | Text: Jürgen Naß

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ilona Pollei (Donnerstag, 28 Juli 2022 14:05)

    Wieder ein toller Bericht. Als wäre man dabei gewesen. Und so viele Informationen nich dazu. Super gemacht.
    Wie immer.

  • #2

    Peter Biermaier (Sonntag, 07 August 2022 07:11)

    Ich war einer Ihrer Gästeführer und bedanke mich nochmals ganz herzlich für Ihren Besuch und diesen tollen Reisebericht! Bleiben Sie alle gesund und weiterhin so fit und mobil!
    Viele Grüße aus Beelitz!